Menü

Mahnwache für Fukushima

Wir sind hier zu einer Mahnwache zusammengekommen, um öffentlich Zeichen zu setzen.

Zunächst gilt unser Mitgefühl den Menschen in Japan, die angesichts dieser Ursachenkette von Katastrophen Erdbeben, Tsunami, Verlust von Angehörigen, nuklearer Bedrohung und Evakuierung, Schutzlosigkeit gegen Kälte und Hunger, ohne Obdach um ihr Leben kämpfen .

Schlimmer kann es nicht kommen in Zeiten, die als friedlich gelten in einem Land auf höchstem technologischen Niveau.

 

Fukushima , dieser Ort an den Küsten des Stillen Ozeans , reiht sich ein in die bisherige Liste des nuklearen Schreckens :

Harrisburg 1979 , Tschernobyl 1986 , 2011 Fukushima , Schreckensereignisse nur durch die sogenannte friedliche Nutzung der Kernspaltung.

Es ist heute nicht die Zeit der Suche nach Schuldigen . Zu schwer wiegt das aktuelle Geschehen für die Menschheit in der einen Welt.

 

Verstrahlung geht alle an , schreitet grenzenlos voran und kann nicht in den Weiten des Pazifischen Ozeans neutralisiert werden .

Uns, die wir heute hier versammelt sind , ist klar , dass die Nutzung der Kernenergie zur Energiegewinnung und zur militärischen Abschreckung jetzt und für alle Zeiten beendet werden muss .

 

Angesichts von weltweit hunderten von Reaktoren und vielen in Bau und Planung gibt es nur noch einen Notausgang : Abschalten , Stilllegen.

 

Wir gedenken der Rettungskräfte , die zum eigenen Opfer bereit sind , um zu retten , was möglicherweise gar nicht gerettet werden kann.

Erinnert sei an dieser Stelle an unzählige Bergleute, die durch die Produktion des Rohstoffes ums Leben kamen und an diejenigen, denen die Beseitigung , Zwischen – und Endlagerung unter Lebensgefahr obliegen wird.

 

Die Kernenergie kann nicht verantwortet werden , weil sie unbeherrschbar ist und im Falle des Versagens Menschen alles nimmt : Wohnung , Gesundheit , Leben , Zukunft .

Ich bin überzeugt : die Alternativen sind da und technisch machbar.

 

Aus dem menschlichen Erfahrungsschatz stammt der Spruch :

Not macht erfinderisch „

 

Wenn die Reaktoren vom Netz gehen , wird keine Stromnot entstehen , aber Erfindergeist und Kreativität geweckt werden für die Nutzung der bunten Palette der dezentralen erneuerbaren Energieformen.

 

Wir sind gegen Atomkraft, aber genauso entschieden für die Nutzung der erneuerbaren Energien auch als Ersatz der fossilen Energieträger .